Kategorien: News, Produkt

Nutzerdatensynchronisation: Der itslearning Connector für [email protected] ist da!


Posted on

Als europaweit führender LMS-Anbieter haben wir bei itslearning mit Univention jetzt einen App-Connector entwickelt, der Schulen und Schulträgern einiges an Aufwänden bei der Nutzerdatensynchronistation erspart und gleichzeitig die datenschutzkonforme Verarbeitung der Daten ermöglicht. Der Connector ist ab sofort im App Center von UCS verfügbar. Als Partner des diesjährigen Univention Summits in Bremen am 31.1. & 1.2.2019 werden wir ihn dort den Besuchern des Events vorstellen.

Quelle: Univention

Der itslearning LMS Connector vereinfacht die Anbindung zwischen [email protected] und itslearning und damit die Verwaltung von Nutzeridentitätsdaten, indem vorhandene Benutzeridentitäten und deren Gruppenzugehörigkeiten aus [email protected] entsprechend in itslearning angelegt werden. Er konfiguriert ein Single Sign-On, so dass die Nutzer nur noch ein Passwort einmalig eingeben müssen, um alle Systeme zu nutzen.

Schule und Digitalisierung? Von Einzellösungen zum Standard

Bisher mussten einzelne Schulen in Deutschland oft manuell aus ihrem Schulverwaltungsprogramm Daten exportieren und diese dann wieder händisch in das LMS itslearning importieren. Das ist selbstverständlich bei immer größer werdenden Implementierungen bei Schulträgern oder gar Bundesländern keine zufriedenstellende Lösung. So gab es natürlich auch schon immer individuelle Lösungen, z.B. seit 2014 in der Univention-Heimatstadt Bremen, in der landesweit alle Schulen mit itslearning als Bildungsplattform arbeiten können.

„In Bremen setzen wir seit 2014 das LMS itslearning landesweit für alle Schulen ein. Mit Univention und dessen Univention Corporate Server haben wir schon seit über 15 Jahren einen Partner, der zuverlässig alle unsere Schüler- und Lehrerdaten zwischen den Systemen synchronisiert. Für Schulträger, die jetzt den App Connector von itslearning benutzen können, ist nun die grundsätzliche Frage der Interoperabilität schon im Vorfeld geklärt, so dass eine der wichtigsten Gelingensbedingungen erfüllt ist.“,

erläutert Oliver Bouwer vom Landesinstitut für Schule, Zentrum für Medien Bremen.

itslearning ist bereits seit 1999 im skandinavischen Raum vertreten, wo es schon lange standardisierte Verfahren und Schnittstellen zu Schulverwaltungssystemen gibt. Mit diesem Connetor ist nun auch ein standardisiertes Verfahren für Kunden in Deutschland verfügbar.

Was bedeutet das konkret für die reibungslosen Abläufe bei Schulträgern und Schulen?

Franziska Bewer, die unsere Kunden bei der Implementierung des LMS betreut, fasst die Vorteile wie folgt zusammen:

“Wir setzen dieses neue Verfahren z. B. derzeit in der Stadt Wolfsburg oder im Landkreis Ludwigslust/Parchim in Mecklenburg-Vorpommern um, die ebenfalls Univention Corporate Server für die zentrale Verwaltung der Nutzeridentiäten einsetzen. Die Nutzung des Connectors ermöglicht bei beiden die nahtlose Integration in die bestehende Schul-IT des Schulträgers. Lehrer und Schüler werden mit Gruppenzugehörigkeiten aus dem zentralen System direkt in das LMS übertragen. Regelmäßig, sobald Änderungen im Schulverwaltungssystem vorgenommen werden, finden diese sich zeitgleich in itslearning wieder. Für die Nutzerinnen und Nutzer bedeutet dieses Anbindung, dass sie mit einem einzigen Login alle angebundenden Anwendungen nutzen können.”

Was passiert dabei aus technischer Perspektive?

Thomas Nordmann, der auf Seiten itslearning die technische Entwicklung des Connectors begleitet hat, beschreibt das Verfahren wie folgt:

“Der App-Connector bekommt Nutzerdaten (Schüler, Lehrer, Mitarbeiter) und Gruppeninformationen (Klasse und Arbeitsgruppe) aus dem UCS Verzeichnisdienst und verarbeitet diese auf dem Univention-Server. Es wird dann eine Datei mit Nutzername, Geburtstag, Vorname, Nachname und Gruppenzugehörigkeit im XML-Format zu itslearning über einen SFTP-Zugang geschickt. Des Weiteren richtet die App über das SAML-Protokoll ein Single Sign-On ein, bei dem keine Nutzerdaten übertragen werden.”

Martin Lorenz, Geschäftsführer bei itslearning in Deutschland fügt hinzu, dass

“in anderen Ländern solche Schnittstellen schon lange Gang und Gebe sind. Wir freuen uns, diese Lösung in Deutschland nun gemeinsam mit Univention anbieten zu können. Egal ob Bundsland, Schulträger oder Schule, jeder profitiert. Die Partnerschaft kommt allen zu gute, denn sie ist ein weiterer Schritt zu einer ganzheitlichen Lösung im Bildungsbereich. Wir erschaffen hier einen Standard, der sich bereits bei unseren großen Installationen bewährt hat und bieten so eine Out-of-the-Box Lösung an.”

Der lernzentrierte Ansatz des itslearning LMS

In diesem Video wird der lernzentrierte Ansatz von itslearning erläutert. Dabei geht es darum, pädagogische Abläufe ohne Brüche und Stolpersteine innerhalb eines für den Nutzer zusammenhängenden Systems anzubieten. Das Wechseln von Anwendung zu Anwendung oder Browserfenster zu Browserfenster soll zu Gunsten der Nutzerfreundlichkeit und vor allem zur Förderung von Lernprozessen wo es geht vermieden werden.

Hier gelangen Sie zur Beschreibung von itslearning und dem Connector auf den Seiten von Univention:

https://www.univention.de/produkte/univention-app-center/app-katalog/itslearning/

Treffen Sie Univention und itslearning auf dem Univention Summit 2019 in Bremen!

31. Januar und 1. Februar 2019 in Bremen: Rund 350 IT-Verantwortliche von Systemhäusern, Cloud Service-Providern und Software-Herstellern treffen sich mit Open Source-Anwendern aus der Wirtschaft und dem Bildungssektor zum Networken und Wissenstransfer in Bremen. Schreiben Sie an [email protected], um einen persönlichen Gesprächstermin mit itslearning vor Ort zu vereinbaren oder besuchen unseren Stand.

Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.